MITSUBISHI MOTORS in Deutschland folgen

MITSUBISHI MOTORS Masters League - Finale in Dortmund

News   •   Feb 21, 2018 11:42 CET

Foto:www.sportfotos-lafrentz.de

MITSUBISHI MOTORS Masters League - Finale in Dortmund

Dortmund, 20.02.2018 - Die internationale Springsportserie MASTERS LEAGUE präsentiert sich seit Gründungsjahr 2007 als Treffpunkt der reiterlichen Elite, die sich im Laufe eines Jahres auf ausgewählten, international renommierten Veranstaltungen messen und um ihr Ticket für das hochdotierte Finale im Rahmen des SIGNAL IDUNA CUP in den Dortmunder Westfalenhallen kämpfen.

Seit 2016 tritt die Springsportserie unter dem Namen MITSUBISHI MOTORS Masters League auf. Mit MITSUBISHI MOTORS Deutschland hat sie einen starker Partner und Förderer gewonnen. Zehn Stationen in Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz schaffen Chancen für internationale Topreiter und Perspektiven für die jungen Nachwuchsstars. Guter Pferdesport braucht attraktive Turniere und Prüfungen zur Entwicklung und das gilt auch im Bereich der Nachwuchsförderung. Beides vereint die MITSUBISHI MOTORS Masters League und macht sie so wertvoll für den Springsport, wahrlich ein Garant für Qualität und gute Leistungen, sowohl im als auch unter dem Sattel. Schaut man sich die Liste der Sieger an, dann fällt sofort ins Auge, dass diese Springsportserie nicht nur von den Routiniers gern genutzt wird, sondern auch von der jungen aufstrebenden Garde, den sogenannten „Jungen Wilden“. Große Namen wie Marcus Ehning, Thomas Voß oder Janne Friederike Meyer konnten die internationale Serie bereits gewinnen, aber auch Angelina Herröder oder der junge Ire Bertram Allen durften sich schon zum Finalsieger küren lassen. In der Saison 2016/2017 stürmte die erst 18-jährige Niederländerin Sanne Thijssen wie ein Wirbelwind zum Sieg der Serie.

Der K+K Cup in Münster und das CSI Basel Anfang Januar waren Standorte der letzen beiden Qualifikationsmöglichkeiten zum Finale der MITSUBISHI MOTORS Masters League. Im März steht das Finale der Springsportserie im Rahmen des SIGNAL IDUNA CUP in den Westfalenhallen Dortmund an und findet seinen Glanzpunkt im Großen Preis der Bundesrepublik am Veranstaltungssonntag. Ein Highlight mehr dabei ist diese mit 150.000 EUR dotierte Springprüfung. Der Lohn für die konzentrierte Leistung der Teilnehmer ist die Chance auf den Gewinn von einem der fünf Siegerfahrzeuge von MITSUBISHI MOTORS. Vier Autos gibt es im Preis der Bundesrepublik zu gewinnen und auch der Sieger der mittleren Tour fährt mit einem nagelneuen MITSUBISHI Space Star* nach Hause.

Stationen der MITSUBISHI MOTORS Masters League in der Saison 2017/2018:

Hardenberg Burgturnier bei Göttingen

Gräflicher Landsitz Hardenberg Nörten-Hardenberg

18.-21. Mai 2017

Qualifikanten: René Tebbel (1. Platz Samstag | UKR), Laura Klaphake (2. Platz Samstag | GER), Felix Haßmann (1. Platz Sonntag | GER), Simone Blum (2. Platz Sonntag | GER), Michael Hughes (3. Platz Sonntag | USA), Laura Klaphake (4. Platz Sonntag | GER)

Pferd International München-Riem

Olympiaanlage München

25.-28. Mai 2017

Qualifikanten: Max Kühner (1. Platz Samstag | AUT), Michael Kölz (2. Platz Samstag | GER),

Annina Züger (1. Platz Sonntag, SUI), Maximilian Lill (2. Platz Sonntag | GER), Holger Hetzel (3. Platz Sonntag | GER), Marianne Schindele (4. Platz Sonntag | AUT)

Int. Pfingstturnier Wiesbaden

Schlosspark Biebrich

02.-05. Juni 2017

Quilifikanten: Felix Haßmann (1. Platz Sonntag | GER), Guido Klatte (2. Platz Sonntag | GER),

Holger Wulschner (1. Platz Montag | GER), Philip Rüping (2. Platz Montag | GER), Lillie Keenan (3. Platz Montag | GER), Cian O’Connor (4. Platz Montag | IRL)

CSI Twente

Geesteren Niederlande

04.-09. Juli 2017

Qualifikanten: Gert Jan Bruggink (1. Platz Samstag | NED), Shane Breen (2. Platz Samstag | IRL), Laura Renwick (1. Platz Sonntag | GBR), Cedric Angot (2. Platz Sonntag | FRA), Frank Schuttert (3. Platz Sonntag | NED), Beat Mändli (4. Platz Sonntag | SUI)

DKB Pferdewochen Rostock

Gut Groß Viegeln

13.-16. Juli 2017

Qualifikanten: Reed Kessler (1. Platz Samstag | USA), Sven Fehnl (2. Platz Samstag | GER),

Emanuele Gaudiano (1. Platz Sonntag | ITA), Patrick Stühlmeyer (2. Platz Sonntag | GER), Derin Demirsoy (3. Platz Sonntag | TUR), Ulf Ebel (4. Platz Sonntag | GER)

Chiemsee Pferdefestival

Gut Ising

31. August - 10. September 2017

Qualifikanten: Svehn Fehnl (1. Platz Sonntag | GER), Jörg Oppermann (1. Platz Sonntag | GER),

S.D Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier

Fürstlich-Fürstenbergische Parkanlage Donaueschingen

14.-17. September 2017

Qualifikanten: Janne Friederike Meyer-Zimmermann (1. Platz Samstag | GER), Rolf Moormann (2. Platz Samstag | GER), Hans-Dieter Dreher (1. Platz Sonntag | GER), Laura Klaphake (2. Platz Sonntag | GER), Julia Houtzager-Kayser (3. Platz Sonntag | AUT), Gert Jan Bruggink (4. Platz Sonntag | NED)

AGRAVIS-Cup

Weser-Ems-Halle Oldenburg

02.-05. November 2017

Qualifikanten: Philip Rüping (1. Platz Samstag | GER), Cameron Hanley (2. Platz Samstag | IRL),

Mario Stevens (1. Platz Sonntag | GER), Gert Jan Bruggink (2. Platz Sonntag | NED),

Nicole Persson (3. Platz Sonntag | SWE), Christian Kukuk (4. Platz Sonntag | GER)

K+K Cup Münster

Halle Münsterland

10.-14. Januar 2018

Qualifikanten: Toni Haßmann (1. Platz Samstag | GER), Jonathan Gordon (2. Platz Samstag | IRL), Katrin Eckermann (3. Platz Samstag | GER), Maurice Tebbel (1. Platz Sonntag | GER), Gerrit Nieberg (2. Platz Sonntag | GER), Zascha Nygaard Andreasen (3. Platz Sonntag | DEN)

CSI Basel

St. Jakobshalle, Schweiz

11.-14. Januar 2018

Qualifikanten: Harri Smolers (1. Platz Samstag | NED), Janika Sprunger (2. Platz Samstag | SUI),

Martin Fuchs (1. Platz Sonntag | SUI), Werner Muff (2. Platz Sonntag | SUI), Simon Delestre (3. Platz Sonntag | FRA), Niels Bruynseels (4. Platz Sonntag | NED)

Finale

SIGNAL IDUNA CUP

Westfalenhallen Dortmund

22.-25. März 2018

*Space Star (2018)


Messverfahren VO (EG) 715/2007

Space Star BASIS 1.0 MIVEC 5-Gang Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 5,0; außerorts 3,6; kombiniert 4,2. CO2-Emission kombiniert 96 g/km. Effizienzklasse B. Space Star Edition 1.0 MIVEC 5-Gang Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 5,0; außerorts 3,6; kombiniert 4,2. CO2-Emission kombiniert 96 g/km. Effizienzklasse B. Space Star Edition+ 1.2 MIVEC ClearTec 5-Gang Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 5,1; außerorts 3,9; kombiniert 4,3. CO2-Emission kombiniert 100 g/km. Effizienzklasse C. Space Star Edition+ 1.2 MIVEC ClearTec CVT Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 4,9; außerorts 3,9; kombiniert 4,3. CO2-Emission kombiniert 99 g/km. Effizienzklasse C. Space Star Edition+ mit Cross-Paket 1.2 MIVEC ClearTec 5-Gang Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 5,1; außerorts 3,9; kombiniert 4,3. CO2-Emission kombiniert 100 g/km. Effizienzklasse C. Space Star Edition+ mit Cross-Paket 1.2 MIVEC ClearTec CVT Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 4,9; außerorts 3,9; kombiniert 4,3. CO2-Emission kombiniert 99 g/km. Effizienzklasse C. Space Star Edition+ mit elektr. Faltschiebedach 1.2 MIVEC ClearTec 5-Gang Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 5,1; außerorts 3,9; kombiniert 4,3. CO2-Emission kombiniert 100 g/km. Effizienzklasse C. Space Star PLUS 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 4,6; außerorts 3,6; kombiniert 4,0. CO2-Emission kombiniert 92 g/km. Effizienzklasse B. Space Star TOP 1.2 MIVEC ClearTec 5-Gang Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 4,8; außerorts 3,7; kombiniert 4,1. CO2-Emission kombiniert 96 g/km. Effizienzklasse B. Space Star TOP 1.2 MIVEC ClearTec CVT Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 4,6; außerorts 3,8; kombiniert 4,1. CO2-Emission kombiniert 95 g/km. Effizienzklasse B. Space Star TOP mit Extra-Paket 1.2 MIVEC ClearTec 5-Gang Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 5,1; außerorts 3,9; kombiniert 4,3. CO2-Emission kombiniert 100 g/km. Effizienzklasse C. Space Star TOP mit Extra-Paket 1.2 MIVEC ClearTec CVT Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 4,9; außerorts 3,9; kombiniert 4,3. CO2-Emission kombiniert 99 g/km. Effizienzklasse B.



Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG

Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und von anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Ein Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen aller in Deutschland angebotenen neuen Personenkraftfahrzeugmodelle ist unentgeltlich an jedem Verkaufsort in Deutschland erhältlich, an dem neue Personenkraftfahrzeuge ausgestellt oder angeboten werden.
Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 (für Benzin- und Dieselfahrzeuge) bzw. ECE R 101 (für Elektro- und Hybridfahrzeuge) unter Berücksichtigung des in Übereinstimmung mit dieser Vorschrift festgelegten Fahrzeugleergewichts ermittelt. Zusätzliche Ausstattungen, Wetterbedingungen und Fahrweise können zu höheren als den angegebenen Verbrauchs- sowie CO2-Werten führen.