MITSUBISHI MOTORS in Deutschland folgen

Ein Herz für Pferde

Pressemitteilung   •   Sep 09, 2015 13:00 CEST

  • Kooperation für Anhängerberatung und -verleih mit AL-KO und Humbaur
  • Pajero, L200 und Outlander haben beste Zugwageneigenschaften
  • Mitsubishi mit langer Tradition der Reitsportunterstützung

Rüsselsheim, den 09. September 2015. - Mitsubishi hat in Deutschland seit je her ein großes Herz für den Reitsport bewiesen. In der Vergangenheit bedeutete dies die Unterstützung großer Turniere und die Präsenz auf den wichtigsten Messen dieser Sportart sowie ganz aktuell ein umfangreiches Programm zur Reitsport-Förderung. Auf der IAA in Frankfurt startet die Diamanten-Marke nun eine Kooperation mit kompetenten Partnern, um den rund 710.000 aktiven Reitern in Deutschland maßgeschneiderte und professionelle Komplettlösungen für den Transport ihrer Tiere anbieten zu können.

Einer der Partner ist AL-KO, Spezialist für Anhängerkomponenten und innovatives Zubehör für mehr Sicherheit und Komfort. Das auf der Messe präsentierte Produktportfolio reicht von der Antischlingerkupplung AKS mit Diebstahlschutz über Seilwinden bis hin zur selbstnachstellenden Radbremse AL-KO Automatic Adjustment (AAA) Premium Brake.

Ein weiterer Partner ist Humbaur, Traditionshersteller von Anhängern unterschiedlichster Art. Seit 30 Jahren steht Humbaur für Anhänger von Qualität. Als Familienunternehmen in der zweiten Generation hat sich Humbaur als einer der führenden europäischen Anhänger-Hersteller etabliert. Mit seinen rund 420 Serienmodellen bedient das Gersthofener Unternehmen Privatkunden und Gewerbetreibende mit praktikablen Lasthelfern, Anhänger für den Pferdetransport bis hin zu Transportlösungen für das Bauhaupt- und Baunebengewerbe.

Beide Unternehmen beginnen gemeinsam mit Mitsubishi und den teilnehmenden Handelspartnern eine Initiative für perfekt zusammen gestellte Gespanne, die weder bei der Fahrsicherheit noch beim artgerechten Transport der Vierbeiner Kompromisse eingehen. Die Handelspartner gewähren dabei eine fachkundige, kompetente Beratung, ausgesuchte Betriebe stellen sogar Vorführ-Anhänger bereit.

Mit dem klassischen Geländewagen Pajero, dem Pick-up L200 und dem SUV Outlander finden sich in der Modellpalette von Mitsubishi vorzügliche Zufahrzeuge, deren überragende Antriebstechnik in jeder Fahrsituation ein beruhigendes Sicherheitspotenzial schafft. Egal ob auf langen Überlandstrecken oder beim Rangieren auf „tiefem Geläuf“ sorgen der Allradantrieb und das durchzugsstarke Motorenprogramm für uneingeschränkte Mobilität und überdurchschnittliche Reisegeschwindigkeiten. Bei besonderen Anforderungen an das Traktionsvermögen helfen die zu 100 Prozent sperrbaren Differenziale bei Pajero und L200. Beim SUV Outlander sorgt eine elektronische Regelung des Allradantriebs zuverlässig für das Vorankommen auf nassen, ausgefahrenen Wegen oder schlammigen Wiesen. Sogar der Plug-In-Hybrid Outlander ist überaus anhängertauglich. Zwei Elektromotoren vorn und hinten sowie ein Benzinmotor bescheren ihm eine Anhängelast von 1,5 Tonnen. Jüngst ist diese Version als Zugwagen ausgezeichnet worden. Die Jury und die Mitglieder des englischen Caravan Club wählt ihn zum Zugwagen des Jahres 2015.

Die Anhängelasten von Pajero und L200 liegen bei bis zu 3,5 und 3,1 Tonnen. Das erlaubt einen Gespannbetrieb auch mit Anhängern für zwei oder sogar drei Pferde. Der 3,2 Liter große Vierzylinder Dieselmotor des Pajero leistet 140 kW/190 PS, souveräne Fahrleistungen sind die Folge. Die kräftigere Version des Pick-up L200 bringt es mit einem 2,4-Liter-Diesel auf 133 kW/181 PS. Er gehört damit zu den leistungsstärksten Fahrzeugen dieses Typs in Deutschland. Alle drei Gespann-Spezialisten bringen außerdem eine wichtige Voraussetzung für Reiter mit: Nicht nur das Pferd wird mühelos zum Turnier transportiert, auch die notwendige Ausrüstung findet in den großen Kofferräumen Platz. Beim L200 bietet ein umfangreiches Aufbauprogramm die Möglichkeit, die Ladefläche bedarfsgerecht auszustatten. Wie für alle anderen Mitsubishi Fahrzeuge gilt auch für das Zugfahrzeug-Trio eine Herstellergarantie von fünf Jahren oder 100.000 Kilometer Laufleistung.

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölf Mal die Rallye Paris Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Plug-in Hybrid Outlander ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument