Mitsubishi Motors folgen

Mitsubishi erreicht 18,5 Prozent Plus im ersten Halbjahr und hat viele Gründe zum Feiern

Pressemitteilung   •  Jul 04, 2017 13:26 CEST

Mitsubishi ASX
  • Bestes Halbjahres-Ergebnis seit 16 Jahren
  • 80 Prozent Privatkunden-Zulassungen
  • Starker Juni mit mehr als 5.000 Zulassungen

Rüsselsheim, 04. Juli 2017- Mitsubishi feiert in diesem Jahr das 100-jährige Jubiläum als Automobilbauer – und hat in den ersten sechs Monaten schon gewaltig abgeräumt. Bei der Wahl zum „Geländewagen des Jahres 2017“ der Fachzeitschrift OFF ROAD gewann der Outlander die Kategorie „SUV“ und der L200 siegte bei den Pick-ups. Der Geländewagen-Klassiker Pajero und der Kompakt-SUV ASX erreichten in ihren Kategorien jeweils den zweiten Platz, so wie auch der ASX bei „Deutschlands größte Damenwahl“ der BILD am SONNTAG. Zwei Siege gab es für den Plug-in Hybrid Outlander: einmal „Taxi des Jahres“ bei der Fachzeitschrift „taxi heute“ und das Fachmagazin Auto Test und ÖKOTREND kürten ihn zum AUTO TEST SIEGER IN GRÜN. Viele Auszeichnungen für die Autos und großes Lob der Kunden: In der aktuellen Kundenzufriedenheits-Analyse von J.D. Power belegt Mitsubishi den ersten Platz und bietet nach Kundenansicht den besten Service in Deutschland. Wenn das kein Grund zum Feiern ist.

Den bieten auf jeden Fall die Zulassungszahlen des ersten Halbjahres für Mitsubishi in Deutschland. Das Kraftfahrt-Bundesamt meldet 24.736 Neuzulassungen*, was ein Plus von 18,5 Prozent gegenüber demselben Vorjahreszeitraum bedeutet und gleichzeitig das beste 6-Monats-Ergebnis seit 16 Jahren ist. Allein im abgelaufenen Monat Juni brachte Mitsubishi mehr als 5.000 Neuwagen auf die Straßen (plus 32 Prozent). Nach den ersten sechs Monaten beträgt der Marktanteil 1,4 Prozent.

Auch die privaten Zulassungen waren mit über 80 Prozent wieder auf Rekordniveau und damit weitaus höher als bei den meisten anderen Herstellern in Deutschland.

Bestseller in der Mitsubishi Modell-Range war der Space Star (11.000), gefolgt vom ASX (7.000) und dem Outlander mit 5.200 Einheiten – 1.400 davon wurden mit Plug-in Hybrid Antrieb gewählt.

„Das ist ein ganz starkes Halbjahresergebnis in unserem Jubiläumsjahr“, freut sich der Mitsubishi Geschäftsführer Dr. Kolja Rebstock. „Rechnet man die in der KBA-Statistik nicht aufgeführten Pick-ups L200 hinzu, kommen wir in den ersten sechs Monaten auf mehr als 25.800 Verkäufe - mit einem SUV-Anteil von 56 Prozent. Mit diesem gesunden Modell-Mix können wir sehr gut leben.“

Quelle: KBA/MMDA
*ohne Pickup L200

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölf Mal die Rallye Paris Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Plug-in Hybrid Outlander ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb.

Die Deutschlandzentrale der MMD Automobile GmbH (MMDA), dem deutschen Importeur von Mitsubishi Fahrzeugen ist in Rüsselsheim angesiedelt. Das Unternehmen befindet sich in unmittelbarer Nähe des Finanzierungspartners, der MCE-Bank mit den Kfz-Werkstatträumen im nur wenige Kilometer entfernten Flörsheim. Ebenfalls in unmittelbarer Nähe, in Trebur, ist das europäische Entwicklungs- und Designzentrum von MMC.

Nicht weit vom jetzigen Standort begann im Jahre 1977 in Rüsselsheim die Auslieferung der ersten Fahrzeuge mit den drei Diamanten im Kühlergrill. In der mittlerweile 40-jährigen Firmengeschichte von Mitsubishi Motors in Deutschland wurden insgesamt mehr als 1,7 Millionen Fahrzeuge verkauft. Heute sind rund 500.000 zugelassene Mitsubishi Modelle auf deutschen Straßen unterwegs. Die Mitsubishi Modelle werden in Deutschland von Händlern an mehr als 600 Vertriebs- und Servicestandorten vertrieben.

Seit Anfang 2014 gehört die MMD Automobile GmbH mehrheitlich zur Emil Frey Gruppe Deutschland.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument