MITSUBISHI MOTORS in Deutschland folgen

Mitsubishi gratuliert zur bestandenen Prüfung zum „Geprüften Automobilverkäufer“

Pressemitteilung   •   Apr 24, 2018 16:15 CEST

  • Neun neue „Geprüfte Automobilverkäufer (m/w)“
  • Erste Prüfungen in Friedberg erfolgreich abgeschlossen
  • Die Ausbildung ist markenübergreifend

Am Donnerstag absolvierten neun Teilnehmer erfolgreichihre Prüfung zum „Geprüften Automobilverkäufer (m/w)“. Es war die erste Abschlussprüfung in den neuen Räumen der Mitsubishi Akademie in Friedberg.

Hervorgegangen aus der Initiative „AutoBerufe – Mach Deinen Weg!“, der bundesweiten Gemeinschaftsinitiative der Automobilhersteller (VDA), der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK), der Robert Bosch GmbH sowie des Zentralverbands des Deutschen Kfz-Gewerbes (ZDK), wurde mit der Gütegemeinschaft „Geprüfter Automobilverkäufer (m/w)“ 1998 eine einzigartige Branchenausbildung ins Leben gerufen, die auch bereits ausgebildeten Mitarbeitern weitere Qualifikationsmöglichkeiten eröffnet. Aufgrund des großen Erfolges wurden daraufhin im Jahr 2001 die Gütegemeinschaft „Geprüfter Automobil-Serviceberater (m/w)“ und 2008 die Gütegemeinschaft „Geprüfter Automobil Teile- und Zubehörverkäufer (m/w)“ gegründet.

Die Gütegemeinschaften legen die markenübergreifenden Ausbildungsstandards für alle Fachrichtungen mit dem Ziel fest, Fach- und Nachwuchskräfte zu qualifizieren, ihnen Karrierechancen zu ermöglichen und sie somit an die Kfz-Branche zu binden.

Auf der Basis des dualen Ausbildungssystems mit praktischen und theoretischen Bausteinen werden die Verkäuferinnen und Verkäufer in der Mitsubishi Akademieinnerhalb von zwölf Monaten auf die Abschlussprüfung vorbereitet. Mitsubishi Motors in Deutschland legt sehr großen Wert darauf, dass dieLerninhaltesofort in die Praxis umgesetzt werden können. Deswegen steht die Verkaufspraxis im Vordergrund.

Der Erfolg des Programms beruht auf einer gründlichen Verkäuferqualifizierung sowie den praxisgerechten Trainingsmodulen, die von vertriebserfahrenen Verkaufstrainern vermittelt werden. Weitere Ausbildungsexperten des Importeurs für japanische Fahrzeuge vermitteln Wissen und trainieren Fertigkeiten z.B. zu Themen wie Verkäuferpersönlichkeit, Verkaufstechniken, Finanzierung, Betriebswirtschaft und Recht.

Geschäftsführer Dr. Kolja Rebstock betonte bei der Übergabe der Zertifikate, wie wichtig es für Mitsubishi in Deutschland ist, qualifiziertes Personal in den Betrieben der Partner zu haben. „Dadurch kann gewährleistet werden, dass unsere Kunden die bestmögliche Beratung und Betreuung im Autohaus erhalten.“

BU:

v.l.n.r.:

Die Prüfer:

Michael Kreim, Peter Schieder, Klaus Kahle und Iris Wischermann

Die Teilnehmer:

Moritz Grimm,EF M Automobile in Stuttgart

Steffen Siekmeyer, Sander Automobile in Osnabrück

Benjamin Bresemann, Autoservice Rostock in Rostock

Dennis Piga, Autohaus Frascoia in Kappelrodeck

Wilhelm Denk, Autohaus Schweiger in Greiz

Christina Wandscher, Thomas Wandscher Autovertrieb in Oldenburg

Felix Schulten Autohaus Hermann Jansen in Meppen

Steve Lüttschwager, Autoservice Zimmermann in Lichtenberg

Holger Tebeck, Autohaus Adolf Schütt in Tripkau

und Dr. Kolja Rebstock, Geschäftsführer der Mitsubishi Motors in Deutschland

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölf Mal die Rallye Paris Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Plug-in Hybrid Outlander ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb.

Die Deutschlandzentrale der MMD Automobile GmbH (MMDA), dem deutschen Importeur von Mitsubishi Fahrzeugen ist seit Dezember 2017 in Friedberg angesiedelt. Das europäische Entwicklungs- und Designzentrum von MMC ist sesshaft in Trebur.

Im Jahre 1977 begann in Rüsselsheim die Auslieferung der ersten Fahrzeuge mit den drei Diamanten im Kühlergrill. In der mittlerweile 40-jährigen Firmengeschichte von Mitsubishi Motors in Deutschland wurden insgesamt mehr als 1,7 Millionen Fahrzeuge verkauft. Heute sind rund 500.000 zugelassene Mitsubishi Modelle auf deutschen Straßen unterwegs. Die Mitsubishi Modelle werden in Deutschland von Händlern an mehr als 600 Vertriebs- und Servicestandorten vertrieben.

Seit Anfang 2014 gehört die MMD Automobile GmbH mehrheitlich zur Emil Frey Gruppe Deutschland.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument