Mitsubishi Motors folgen

Mitsubishi in den ersten zehn Monaten im Plus

Pressemitteilung   •   Nov 02, 2016 12:41 CET

  • 33.176 Verkäufe von Januar bis Oktober
  • Kumuliert plus 8,3 Prozent

Rüsselsheim, 02. November 2016. – In den ersten zehn Monaten des Jahres konnte die MMD Automobile GmbH, Importeur von Mitsubishi Fahrzeugen in Deutschland, die Verkäufe gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 8,3 Prozent steigern. Einschließlich der L200 Pick-up-Modelle wurden von Januar bis Oktober 33.176 Fahrzeuge verkauft.

In der KBA-Neuzulassungsstatistik (ohne L200) kommt die Marke mit den drei Diamanten auf 31.692 Neuzulassungen (plus 7,8 Prozent) und erreicht einen Marktanteil von 1,1 Prozent.

Meistverkaufte Fahrzeuge aus dem Mitsubishi Modellangebot waren der Kleinwagen Space Star mit rund 14.200 und das Kompakt-SUV ASX mit rund 8.400 Zulassungen. Vom besonders klimafreundlichen Plug-in Hybrid Outlander wurden bis einschließlich Oktober rund 1.100 Fahrzeuge verkauft.

Quelle: KBA/MMDA

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölf Mal die Rallye Paris Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Plug-in Hybrid Outlander ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument