MITSUBISHI MOTORS in Deutschland folgen

Mitsubishi Motors auf dem 89. Genfer Automobilsalon 2019

Pressemitteilung   •   Feb 21, 2019 11:05 CET

Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon 2019: ENGELBERG TOURER
  • Neues Technikpaket „Dendo Drive House“
  • Weltpremiere: Engelberg Tourer
  • Weltpremiere: neuer ASX
  • Europa-Premiere: neuer L200

Friedberg/Hessen, 21. Februar 2019.Der diesjährige Messeauftritt der Mitsubishi Motors Corporation (MMC) auf dem 89. Internationalen Automobilsalon in Genf* (5. bis 17. März 2019) steht unter dem globalen Motto „Drive your Ambition“. In diesem internationalen Rahmen stehen für die Marke drei Modellpremieren an. Der Mitsubishi Engelberg Tourer und der Kompakt-SUV ASX (Modelljahr 2020) feiern ihr Weltdebüt, während die Neuauflage des Pick-up-Klassikers L200 ihren ersten Auftritt auf europäischer Bühne hat.

Vor dem Hintergrund des Klimawandels und zur flexiblen Unterstützung eines höheren elektrischen Energiebedarfs präsentiert Mitsubishi außerdem den neuen Service „DENDO DRIVE HOUSE (DDH)“ – ein technisches Ökosystem, das elektrische Energie je nach Bedarf automatisch erzeugt, speichert oder zwischen Fahrzeug und Haus teilt. Das Paket – der japanische Begriff „Dendo“ steht dabei für „elektrisch“ – besteht in diesem Fall aus Solarmodulen, einem bidirektionalen Vehicle-to-Home (V2H)-Ladegerät, dem heimischen Stromspeicher und einem Mitsubishi Plug-in Hybrid.

*Offizielle Pressetage 5./6. März, Publikumstage 7. bis 17. März 2019. Weitere Informationen unter: https://www.gims.swiss/.

Das Mitsubishi-Ausstellungsprogramm im Überblick

  • Neuer Pick-up L200 für die Eintonnen-Nutzlastklasse in Europa

Der neue L200 wurde im Rahmen der „Engineered Beyond Tough“-Philosophie, nach der bereits mehrere Generationen von Mitsubishi Pick-ups entstanden sind, als „Ultimate Sport Utility Truck“ entwickelt. Markante Kennzeichen sind sein kraftvolles Erscheinungsbild mit der neuesten Entwicklungsstufe des Mitsubishi „Dynamic Shield“-Frontdesigns, ein Allradsystem mit nochmals verbesserter Geländegängigkeit und der Einsatz neuester Aktiv-Sicherheitstechnologien. Dazu kommen die markentypische, gerade im gewerblichen Einsatz bewährte und geschätzte Dauerhaltbarkeit und Zuverlässigkeit des L200 sowie weitere Verfeinerungen bei Handling und Komfort.

Demonstrationen „Dendo Drive House“ (DDH) und „Connected Services“

In einer eigens eingerichteten Modellanordnung demonstriert Mitsubishi Interessenten in leicht verständlicher Form, wie die Funktionen des „Dendo Drive House (DDH)“ Strom- und Kraftstoffkosten senken, gleichzeitig eine Notstromversorgung sicherstellen und die Energieversorgung insgesamt nachhaltiger gestaltet.

In einer weiteren Technologieausstellung „Mitsubishi Connect“ können Messebesucher außerdem erleben, wie das Mitsubishi-Infotainmentsystem „Smartphone-Link Display Audio“ (SDA) via Smartphone und andere Geräteschnittstellen verschiedene Sicherheits-, Wartungs- und Unterhaltungsdienste erbringt.

Unter der URL http://www.mitsubishi-motors.com/en/innovation/motorshow/2019/gms2019/

hat MMC eine Website mit Informationen zu den Exponaten des Unternehmens auf dem Internationalen Genfer Automobilsalon 2019 eingerichtet.

Pressemitteilungen und Fotos können unter den unten angegebenen Adressen heruntergeladen werden.

Mitsubishi Motors Library: https://library.mitsubishi-motors.com/contents/login.do

Spezielle Presseseite für den Genfer Autosalon 2019: https://library.mitsubishi-motors.com/gms2019/

Über Mitsubishi

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölfmal die Rallye Paris–Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Outlander Plug-in Hybrid ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb.

Die Deutschland-Zentrale der MMD Automobile GmbH (MMDA), des deutschen Importeurs von Mitsubishi Fahrzeugen, ist seit Dezember 2017 in Friedberg angesiedelt. Das europäische Entwicklungs- und Designzentrum von MMC ist sesshaft in Trebur.

Im Jahre 1977 begann in Rüsselsheim die Auslieferung der ersten Fahrzeuge mit den drei Diamanten im Kühlergrill. In der mittlerweile 40-jährigen Firmengeschichte von Mitsubishi Motors in Deutschland wurden insgesamt mehr als 1,7 Millionen Fahrzeuge verkauft. Heute sind rund 500.000 zugelassene Mitsubishi Modelle auf deutschen Straßen unterwegs. Die Mitsubishi Modelle werden in Deutschland von Händlern an mehr als 600 Vertriebs- und Servicestandorten angeboten.

Seit Anfang 2014 gehört die MMD Automobile GmbH mehrheitlich zur Emil Frey Gruppe Deutschland.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument