MITSUBISHI MOTORS in Deutschland folgen

Mitsubishi Motors auf der 46. Tokyo Motorshow 2019

Pressemitteilung   •   Okt 04, 2019 11:33 CEST

  • Weltpremiere der elektrifizierten SUV-Studie MI-TECH CONCEPT
  • Weltpremiere der neuen K-Car-Studie Super Height K-Wagon Concept

Tokyo/Friedberg, 4. Oktober 2019 -Die Mitsubishi Motors Corporation (MMC) präsentiert auf der 46. Tokyo Motorshow 2019 zwei Konzeptstudien als Weltpremieren – das kleine, elektrifizierte SUV-Modell MI-TECH CONCEPT 1 und die neue K-Car-Studie Super Height K-Wagon Concept. Die Tokyo Motorshow ist vom 24. Oktober bis zum 4. November für das Publikum geöffnet, beide Fahrzeuge werden im dortigen internationalen Messezentrum „Tokyo Big Sight“ zu sehen sein.

Weiterhin in Tokyo vertreten ist der Mitsubishi Engelberg Tourer 2. Diese Konzeptstudie eines mittelgroßen, elektrifizierten SUV wurde auf dem Genfer Autosalon im März 2019 vorgestellt und feiert nun ihre Japan-Premiere. Weitere Exponate auf dem Mitsubishi-Messestand sind das SUV Outlander Plug-in Hybrid, das Crossover-SUV Eclipse Cross, der Minivan Delica D:5, der „K Height Wagon“ eK Cross sowie weitere Modelle für den japanischen Markt.

1. MI-TECH CONCEPT im Überblick (Weltpremiere)

Die Studie MI-TECH CONCEPT interpretiert die Werte der Mitsubishi-Markenbotschaft „Drive your Ambition“ 3 unter dem Motto „elektrisches SUV, das unter allen Bedingungen und auf jedem Terrain außergewöhnlichen Fahrspaß und hohe Sicherheit vermittelt“. Dazu sind ein neuer, verkleinerter und leicht bauender Plug-in-Hybrid-Antriebsstrang, ein elektrisches Allradsystem mit vier E-Motoren sowie fortschrittliche Fahrerassistenz- und Aktiv-Sicherheitssysteme in einem kleinen SUV-Format zusammengefasst.

1) Das Plug-in-Hybridsystem (PHEV)

Anstelle eines konventionellen Benzinmotor-Generators verfügt der für dieses SUV-Format optimierte, kompakt und leicht bauende Antrieb über einen Gasturbinen-Generator, was sowohl im elektrischen Fahrmodus als auch in den Serienhybrid-Modi eine homogene und leistungsstarke, für elektrifizierte Fahrzeuge typische Antriebscharakteristik garantiert.

2) Elektrisches „Quad Motor“-Allradsystem mit vier Motoren

Angetrieben wird der MI-TECH CONCEPT vom Viermotor-Allradsystem „Quad Motor“ mit aktiver Giermomentregelung „Dual Motor AYC“ 4, das mit je zwei Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse an allen vier Rädern optimale Drehmomente sicherstellt. Das vermittelt Vertrauen ins Fahrzeug, sorgt für präzises Handling im urbanen Alltagsverkehr und zugleich für außergewöhnliche Performance bei anspruchsvollen Offroadtouren.

3) Erweiterte Fahrerassistenz- und Aktiv-Sicherheitssysteme

Über optische Sensoren neuester Generation erfasst eine Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) an Bord des MI-TECH CONCEPT eine Vielzahl von Informationen und projiziert sie auf die Frontscheibe. Dabei warnt zum Beispiel das Fahrerassistenzsystem MI-PILOT den Fahrer nicht nur vor möglichen Kollisionen, sondern unterstützt ihn auch durch Lenk- und Bremseingriffe. Dazu kommen aktive Sicherheitssysteme, die zur Kollisionsvermeidung oder zur Minderung von Kollisionsschäden beitragen. Sämtliche Systeme arbeiten vernetzt zusammen und tragen so zu einem entspannten, sicheren und komfortablen Fahrerlebnis bei.

Besucher des Mitsubishi-Messestands können darüber hinaus Virtual-Reality- Demonstrationen erleben, die es ermöglichen, den MI-TECH CONCEPT aus verschiedenen Perspektiven und Abständen zu sehen. Diese stereoskopischen Bilder lassen sich in mehrere Hintergrundszenen einbetten sowie vergrößert oder verkleinert darstellen. Auch gibt es Innenansichten aus mehreren Blickwinkeln, man kann das Fahrzeug virtuell von außen umrunden und den Innenraum betrachten.

2. Super Height K-Wagon Concept (Weltpremiere)

Die Studie Super Height K-Wagon Concept spiegelt Wünsche von Kunden wider, die das Spektrum ihrer Ziele und Möglichkeiten mit dem Fahrzeug vergrößern und erweitern möchten. Als genretypischen Standard bietet sie großzügige Raumverhältnisse und verbindet sie mit einer Leistung und Funktionalität, wie man sie in dieser Klasse erwartet. Nicht zuletzt unterstreicht sie durch eine SUV-artige Formensprache ihre Herkunft und Markenzugehörigkeit, ihre „Mitsubishi-ness“.

Der Super Height K-Wagon Concept verbindet Agilität in Handling und Leistungscharakteristik mit optimaler Raumausnutzung und verfügt ebenfalls über die Fahrerassistenztechnologie MI-PILOT – für Spursicherheit auf der Autobahn, automatisiertes Bremsen bei drohenden Frontkollisionen, zur Vermeidung von Fehlbeschleunigungen – sowie weitere fortschrittliche Aktiv-Sicherheitssysteme. All das sorgt unter anderem für die Einstufung SAPO CAR (Safety Support Car) der japanischen Verkehrsbehörden.

3. MITSUBISHI ENGELBERG TOURER (Japan-Premiere)

Für den Antrieb dieser Studie eines mittelgroßen Crossover-SUV neuester Generation sorgt das elektrifizierte Mitsubishi Plug-in-Hybridsystem „Twin Motor 4WD“. Der MITSUBISHI ENGELBERG TOURER bietet damit eine Leistung und Fahrdynamik, die bei allen Wetterverhältnissen und Fahrbahnbedingungen außergewöhnliche Fahrerlebnisse beschert, und kombiniert das Ganze mit einem PHEV-typisch großen Aktionsradius. Durch ein intelligentes Packaging mit dreireihiger Sitzanordnung vergrößert sich darüber hinaus das Nutzungsspektrum um Kapazitäten für zusätzliche Mitfahrer.

4. DENDO DRIVE HOUSE (DDH)

DDH ist ein „One-Stop-Shopping“-Service aus einer Hand für den Verkauf sowie die Installation und Wartung eines „Vehicle-to-Home“-Systems (V2H) 5, den Mitsubishi Motors mit Testverkäufen in bestimmten Gebieten Japans gestartet hat. Es besteht aus Elektrofahrzeug, V2H-Adapter, Solarmodulen und einer heimischen Batterie. Der DDH-Service wird auf dem Stand des Unternehmens am Beispiel eines Outlander Plug-in Hybrid demonstriert. Ein Bildschirm visualisiert dabei den Energiefluss innerhalb des Systems, beginnend mit dem Aufladen des Fahrzeugs über Solarmodule bis hin zur Stromversorgung des Hauses via Fahrzeugbatterie. Wesentliche Vorteile des DDH-Services sind die Einsparung von Stromkosten und die Verfügbarkeit einer Notstromquelle.

Unter folgender URL hat Mitsubishi Motors eine (englischsprachige) Website eingerichtet, die eine Vielzahl von Informationen zu den Exponaten der Marke auf der 46. Tokyo Motorshow 2019 bereithält:

https://www.mitsubishi-motors.com/en/innovation/motorshow/2019/tms2019/

5. Das Mitsubishi-Ausstellungsprogramm auf der 46. Tokyo Motorshow 2019

Modell Anzahl
Ausstellungsfahrzeuge
Anmerkungen
Pressetage Publikums- Tage
MI-TECH CONCEPT 1 1 Weltpremiere (Showcar)
Super Height K-Wagon Concept 1 1 Weltpremiere (Showcar)
MITSUBISHI ENGELBERG TOURER 1 1 Japan-Premiere (Showcar)
Outlander Plug-in Hybrid 2 2
Delica D:5 1 2
RVR 1 2 ASX in einigen Märkten; Outlander Sport in Nordamerika
Eclipse Cross 1 1
eK Wagon
1
eK Cross 1 2
Insgesamt 9 13


1 Im Namen MI-TECH stehen M für Mitsubishi, I für Intelligent, Ingenious und Inspired und TECH für Technologie. Gemeinsam weisen sie auf die Vielzahl zukunftsnaher Technologien hin, die in das Konzeptfahrzeug integriert sind.

2 Engelberg ist ein bekannter Skiort in der Zentralschweiz mit herrlichem Panoramablick, der neben präparierten Pisten anspruchsvolle Reviere für den Freestyle- und Freeride-Sport bietet.

3 „Drive your Ambition“ ist ein globaler Slogan und die Markenbotschaft von MMC. Er steht für das Engagement des Unternehmens für die Werte und Ambitionen anspruchsvoller Fahrer und ihren Wunsch, neue Herausforderungen anzunehmen.

4 Aktive Giermomentkontrolle

5 V2H = „Vehicle-to-Home“, ein System zur Versorgung von Häusern mit elektrischer Energie aus der Batterie von rein elektrischen und Plug-in-Hybridfahrzeugen.


Messverfahren VO (EG) 715/2007, VO (EU) 2017/1151
Eclipse Cross Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 7,7–6,7. CO2-Emission (g/km) kombiniert 183–154. Effizienzklasse D–C.
Die Werte wurden entsprechend neuem WLTP-Testzyklus ermittelt und auf das bisherige Messverfahren NEFZ umgerechnet.

NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) Messverfahren ECE R 101 Outlander Plug-in Hybrid Gesamtverbrauch: Stromverbrauch (kWh/100 km) kombiniert 14,8. Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 1,8. CO2-Emission (g/km) kombiniert 40. Effizienzklasse A+.
Die tatsächlichen Werte zum Verbrauch elektrischer Energie/Kraftstoff bzw. zur Reichweite hängen ab von individueller Fahrweise, Straßen- und Verkehrsbedingungen, Außentemperatur, Klimaanlageneinsatz etc., dadurch kann sich die Reichweite reduzieren.
Die Werte wurden entsprechend neuem WLTP-Testzyklus ermittelt und auf das bisherige Messverfahren NEFZ umgerechnet.

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007, VO (EU) 2017/1151 (für Benzin- und Dieselfahrzeuge) bzw. ECE R 101 (für Elektro- und Hybridfahrzeuge) unter Berücksichtigung des in Übereinstimmung mit dieser Vorschrift festgelegten Fahrzeugleergewichts ermittelt. Zusätzliche Ausstattungen, Wetterbedingungen und Fahrweise können zu höheren als den angegebenen Verbrauchs- sowie CO2-Werten führen.

Über Mitsubishi

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölfmal die Rallye Paris–Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Outlander Plug-in Hybrid ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb. Die Deutschland-Zentrale der MMD Automobile GmbH (MMDA), des deutschen Importeurs von Mitsubishi Fahrzeugen, ist seit Dezember 2017 in Friedberg angesiedelt. Das europäische Entwicklungs- und Designzentrum von MMC ist sesshaft in Trebur. Im Jahre 1977 begann in Rüsselsheim die Auslieferung der ersten Fahrzeuge mit den drei Diamanten im Kühlergrill. In der mittlerweile 40-jährigen Firmengeschichte von Mitsubishi Motors in Deutschland wurden insgesamt mehr als 1,7 Millionen Fahrzeuge verkauft. Heute sind rund 500.000 zugelassene Mitsubishi Modelle auf deutschen Straßen unterwegs. Die Mitsubishi Modelle werden in Deutschland von Händlern an mehr als 600 Vertriebs- und Servicestandorten angeboten. Seit Anfang 2014 gehört die MMD Automobile GmbH mehrheitlich zur Emil Frey Gruppe Deutschland.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument