MITSUBISHI MOTORS in Deutschland folgen

Mitsubishi Motors Europe baut Organisationsstruktur aus

Pressemitteilung   •   Jan 09, 2019 13:33 CET

  • Neues Executive-Team unter der Leitung von Bernard Loire (Präsident & CEO)
  • Zwei niederländische Standorte in Amstelveen und Born
  • Einrichtung einer neuen Elektromobilitäts-Abteilung

Friedberg/Hessen, 9. Januar 2019. Mitsubishi Motors Europe baut seine Struktur konsequent aus und unterstreicht damit den wichtigen Stellenwert, den der europäische Markt für das japanische Traditionsunternehmen hat. Neben den bestehenden After-Sales- und Teile- sowie Logistikaktivitäten wird Mitsubishi Motors Europe künftig auch die Bereiche Vertrieb und Marketing verstärkt ausbauen, um die jeweiligen Importeure in den Märkten bestmöglich zu unterstützen.

Die ersten Säulen dieser neuen, leistungs- und kundenorientierten Organisation sind zwei Standorte in den Niederlanden:

  • Amstelveen (bei Amsterdam), wo die Unternehmensleitung (Präsident & CEO), der erweiterte Geschäftsbereich Sales & Marketing sowie die Rechts- und PR-Abteilungen beheimatet sind;-Born bei Maastricht, der Standort des 55.000 Quadratmeter großen europäischen Teilezentrums. Hier sind zusätzlich die Geschäftsbereiche After Sales, Finanzen & Controlling sowie Personal und IT angesiedelt.
  • Bernard Loire, Präsident und CEO von Mitsubishi Motors Europe, wird in seiner Funktion zukünftig von einem neuen Executive Management Team unterstützt, das zusätzlich aus Frank Krol, Sales Director, Alex Thomas, Marketing Director, und Ganesh Jawahar, After Sales Director, besteht.

Mit einer eigens eingerichteten Abteilung „Elektrofahrzeuge“ soll darüber hinaus die führende Marktposition in Europa ausgebaut werden, die Mitsubishi mit dem Outlander Plug-in Hybrid seit 2013 innehat. Im Hinblick auf zukünftige Projekte und Initiativen wie die V2X-Vernetzung ist dies ein wichtiger organisatorischer Schritt, auch besonders angesichts einer wachsenden Palette elektrifizierter SUV-Modelle, die Mitsubishi in den nächsten Jahren auf den Markt bringen wird.

Guillaume Cartier, Senior Vice President Global Marketing & Sales der Mitsubishi Motors Corporation (MMC), stellt die neue europäische Organisation in einen breiteren globalen Kontext. „Aus globaler Sicht ist Europa ein wirklich einzigartiger Markt – nicht der größte, aber derjenige, der in puncto Regularien, Qualität, Technologie und Design den Ton angibt.“

„Schon damals war klar“, fügt er hinzu, „dass wir unsere Organisation in der Region verstärken müssen, um diesen Herausforderungen gewachsen zu sein und die Markteinführung unserer nächsten Welle elektrifizierter SUV-Modelle vorzubereiten. Wir sind sehr zuversichtlich, dass Mitsubishi Motors Europe mit Bernard Loire und seinem neuen Team dafür bestens gerüstet ist.“

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölfmal die Rallye Paris–Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Outlander Plug-in Hybrid ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb.

Die Deutschland-Zentrale der MMD Automobile GmbH (MMDA), des deutschen Importeurs von Mitsubishi Fahrzeugen, ist seit Dezember 2017 in Friedberg angesiedelt. Das europäische Entwicklungs- und Designzentrum von MMC ist sesshaft in Trebur.

Im Jahre 1977 begann in Rüsselsheim die Auslieferung der ersten Fahrzeuge mit den drei Diamanten im Kühlergrill. In der mittlerweile 40-jährigen Firmengeschichte von Mitsubishi Motors in Deutschland wurden insgesamt mehr als 1,7 Millionen Fahrzeuge verkauft. Heute sind rund 500.000 zugelassene Mitsubishi Modelle auf deutschen Straßen unterwegs. Die Mitsubishi Modelle werden in Deutschland von Händlern an mehr als 600 Vertriebs- und Servicestandorten angeboten.

Seit Anfang 2014 gehört die MMD Automobile GmbH mehrheitlich zur Emil Frey Gruppe Deutschland.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument