MITSUBISHI MOTORS in Deutschland folgen

Mitsubishi Motors spendet 1.000 Bäume

Pressemitteilung   •   Sep 13, 2019 10:18 CEST

  • Importeur unterstützt Baumpflanzaktion „Einheitsbuddeln“ mit 1.000 Bäumen
  • Enge Zusammenarbeit mit Cartoonist Ralph Ruthe

  

Mitsubishi Motors in Deutschland beteiligt sich an der Baumpflanzaktion „Einheitsbuddeln“ des Landes Schleswig-Holstein und spendet 1.000 neue Bäume. Als Gastgeber der diesjährigen Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober 2019 hat das Land die Aktion ins Leben gerufen.

Innerhalb weniger Wochen wurde das erste Ziel der Aktion, 40.000 Bäume, erreicht. Zur Bewaldung hat das Land Schleswig-Holstein Flächen in der Försterei Hütten bei Brekendorf und in Luhnstedt im Kreis Steinburg ausgewählt. Bepflanzt wird ab dem 3. Oktober von den Landesforsten Schleswig-Holstein. Mittlerweile zählt die Aktion 55.000 Setzlinge, die nicht mehr alle auf die gewählte Fläche passen, daher ist das Land auf der Suche nach weiteren Flächen. Unterstützt wird sie auch von Prominenten wie Kult-Cartoonist und Mitsubishi Partner Ralph Ruthe, der selbst 100 Bäume gespendet hat.

„Bäume sind wertvolle Natur, bieten Tieren Schutz und Nahrung, binden CO2 und spenden Schatten. Sie leisten damit einen wichtigen ökologischen Beitrag. Wir als Automobilhersteller unterstützen die Baumpflanzaktion gerne, auch vor dem Hintergrund unserer Innovationskraft bei alternativen Antrieben“, erklärt Dr. Kolja Rebstock, Geschäftsführer von Mitsubishi Motors in Deutschland.

Mitsubishi Motors setzt konsequent auf umweltverträgliche Mobilität. Erst vor wenigen Wochen hat das Unternehmen den größten Ladepark Hessens für Elektroautos und Plug-in-Hybridfahrzeuge eröffnet: An 64 Ladestationen an der Firmenzentrale in Friedberg können Autofahrer ihr E-Mobil unabhängig vom Fabrikat kostenlos mit Naturstrom laden. Bereits seit mittlerweile 50 Jahren forscht und entwickelt Mitsubishi Motors alternative Antriebe, vor 40 Jahren präsentierte der Automobilhersteller das erste vollelektrische Modell in Japan. 2010 folgte mit dem Electric Vehicle (i-MiEV) das erste in Serie produzierte E-Auto. Mit dem Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid ist die Marke Marktführer im Plug-in-Hybridsegment in Deutschland.

Mehr zur Aktion des Landes Schleswig-Holstein unter https://einheitsbuddeln.de/home.

  

   

NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) Messverfahren ECE R 101; Outlander Plug-in Hybrid Gesamtverbrauch: Stromverbrauch (kWh/100 km) kombiniert 14,8. Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 1,8. CO2-Emission (g/km) kombiniert 40. Effizienzklasse A+. Die tatsächlichen Werte zum Verbrauch elektrischer Energie/Kraftstoff bzw. zur Reichweite hängen ab von individueller Fahrweise, Straßen- und Verkehrsbedingungen, Außentemperatur, Klimaanlageneinsatz etc., dadurch kann sich die Reichweite reduzieren. Die Werte wurden entsprechend neuem WLTP-Testzyklus ermittelt und auf das bisherige Messverfahren NEFZ umgerechnet.
Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007, VO (EU) 2017/1151 (für Benzin- und Dieselfahrzeuge) bzw. ECE R 101 (für Elektro- und Hybridfahrzeuge) unter Berücksichtigung des in Übereinstimmung mit dieser Vorschrift festgelegten Fahrzeugleergewichts ermittelt. Zusätzliche Ausstattungen, Wetterbedingungen und Fahrweise können zu höheren als den angegebenen Verbrauchs- sowie CO2-Werten führen.
Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG
Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und von anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Ein Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen aller in Deutschland angebotenen neuen Personenkraftfahrzeugmodelle ist unentgeltlich an jedem Verkaufsort in Deutschland erhältlich, an dem neue Personenkraftfahrzeuge ausgestellt oder angeboten werden.

 

   

Über Mitsubishi

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölfmal die Rallye Paris–Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Outlander Plug-in Hybrid ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb. Die Deutschland-Zentrale der MMD Automobile GmbH (MMDA), des deutschen Importeurs von Mitsubishi Fahrzeugen, ist seit Dezember 2017 in Friedberg angesiedelt. Das europäische Entwicklungs- und Designzentrum von MMC ist sesshaft in Trebur. Im Jahre 1977 begann in Rüsselsheim die Auslieferung der ersten Fahrzeuge mit den drei Diamanten im Kühlergrill. In der mittlerweile 40-jährigen Firmengeschichte von Mitsubishi Motors in Deutschland wurden insgesamt mehr als 1,7 Millionen Fahrzeuge verkauft. Heute sind rund 500.000 zugelassene Mitsubishi Modelle auf deutschen Straßen unterwegs. Die Mitsubishi Modelle werden in Deutschland von Händlern an mehr als 600 Vertriebs- und Servicestandorten angeboten. Seit Anfang 2014 gehört die MMD Automobile GmbH mehrheitlich zur Emil Frey Gruppe Deutschland.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument