MITSUBISHI MOTORS in Deutschland folgen

Mitsubishi Techniker-Olympiade: Der beste Deutsche steht fest

Pressemitteilung   •   Okt 31, 2019 09:38 CET

  • Hochkarätiger Wettbewerb mit anspruchsvollen Theorie- und Praxisteilen
  • Sieger Mark Baumann vertritt sein Autohaus auf europäischer Bühne
  • Ziel: der „Global Service Skills Contest“ in der japanischen Firmenzentrale

Friedberg, 31. Oktober 2019. Alle 2 Jahre veranstaltet die Mitsubishi Motors Corporation eine internationale „Techniker-Olympiade“, bei der sich die Service-Mitarbeiter der Autohäuser umfangreichen und anspruchsvollen Theorie- und Praxiswettbewerben stellen. Der beste Kandidat jedes Teilnehmerlandes qualifiziert sich zunächst auf europäischer Ebene für einen weiteren Zwischenentscheid, an dem auch die Sieger der anderen europäischen Länder teilnehmen. Der finale Kampf um die Medaillen für die drei besten Mitsubishi Motors Servicetechniker weltweit findet dann als „Global Service Skills Contest“ im nächsten Jahr in der Tokioter Firmenzentrale statt.

In einem umfangreichen theoretischen Teil hatten sich insgesamt fünf Teilnehmer für den Praxistest am deutschen Mitsubishi Motors Standort im hessischen Friedbergqualifiziert. Aus den drei Besten – Mark Baumann (Autohaus Buschmann/Trierweiler), Mike Müller (Autohaus Sachsengarage/Dresden) und Andreas Müller (Autohaus Gaßner/Rosenheim) – ging am Ende Baumann als Sieger hervor und wird nun im Februar 2020 im niederländischen Nieuwegein gegen seine europäischen Mitbewerber antreten.

„Alle im Unternehmen drücken jetzt Mark Baumann fest die Daumen und hoffen natürlich, dass er es bis ganz nach oben schafft und als ,Olympiasiegerʻ aus Japan zurückkehrt“, sagt Dr. Kolja Rebstock, Geschäftsführer von Mitsubishi Motors in Deutschland. „Ein Sieger steht aber jetzt schon fest: und zwar der Mitsubishi-Kunde, der sich auf höchstes Know-how unserer Servicepartner verlassen kann.“

Über Mitsubishi

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölfmal die Rallye Paris–Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Outlander Plug-in Hybrid ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb. Die Deutschland-Zentrale der MMD Automobile GmbH (MMDA), des deutschen Importeurs von Mitsubishi Fahrzeugen, ist seit Dezember 2017 in Friedberg angesiedelt. Das europäische Entwicklungs- und Designzentrum von MMC ist sesshaft in Trebur. Im Jahre 1977 begann in Rüsselsheim die Auslieferung der ersten Fahrzeuge mit den drei Diamanten im Kühlergrill. In der mittlerweile 40-jährigen Firmengeschichte von Mitsubishi Motors in Deutschland wurden insgesamt mehr als 1,7 Millionen Fahrzeuge verkauft. Heute sind rund 500.000 zugelassene Mitsubishi Modelle auf deutschen Straßen unterwegs. Die Mitsubishi Modelle werden in Deutschland von Händlern an mehr als 600 Vertriebs- und Servicestandorten angeboten. Seit Anfang 2014 gehört die MMD Automobile GmbH mehrheitlich zur Emil Frey Gruppe Deutschland.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument