MITSUBISHI MOTORS in Deutschland folgen

Neuer Mitsubishi L200 zu Preisen ab 29.690 Euro* im Handel

Pressemitteilung   •   Aug 27, 2019 13:59 CEST

  • Leistungsstarker Pick-up startet in die sechste Modellgeneration
  • Drei Ausstattungslinien, eine Intro Edition, zwei Kabinentypen, zwei Allradsysteme
  • Neuer 2.2 Liter Dieselmotor und verbesserte Offroad-Eigenschaften

 

Die Erfolgsstory L200 geht mit der nächsten Generation weiter. Ab sofort steht in den deutschen Mitsubishi-Autohäusern mit selbstbewusstem Design und verbesserten Offroad-Eigenschaften der neue Pick-up der Drei-Diamanten-Marke. Zur Auswahl stehen zwei Kabinenvarianten, zwei Allradantriebe, drei Ausstattungslinien und eine Einführungsedition. Die bewährten Karosserieversionen des Profi-Pick-ups sind geblieben: Club Cab mit 2+2-Sitzen und gegenläufig öffnenden Türen sowie viertüriger, fünfsitzige Doppelkabine (ab 31.490 Euro*). Der Neue L200 hat spür- und sichtbare Qualitätsverbesserungen erfahren. Der erhöhte Fahrkomfort macht Fahrten noch angenehmer – sowohl im gewerblichen Einsatz als auch im privaten Alltag. Hierzu trägt auch die umfangreiche Serienausstattung bei.

Mitsubishi Motors hat die BASIS-Varianten im Vergleich zur vorherigen Modellgeneration um einiges aufgewertet. So kommt bereits die erste Ausstattungslinie mit Lederlenkrad und -schaltknauf, elektrischen Fensterhebern, Zentralverriegelung, elektrisch einstellbaren Außenspiegeln, einem neuen Multi-Infomationsdisplay sowie einem Audiosystem mit CD-Radio, MP3-Funktion und USB-Schnittstelle. Das Exterieur prägen ein in Wagenfarbe gehaltener Stoßfänger und vorderer Unterfahrschutz, die Varianten mit Doppelkabine fahren zudem auf 16-Zoll-Leichtmetallfelgen vor. Serienmäßig mit an Bord sind das 6-Gang-Schaltgetriebe und der zuschaltbare Allradantrieb „Easy Select 4WD“.

Die Flexibilität des L200 wird ab sofort durch die Möglichkeit eines optional zu buchbaren Komfort-Paket für die BASIS-Variante unterstrichen. Nie konnte der Mitsubishi-Kunde eine für seine Bedürfnisse so passende Ausstattung beziehen. Das Paket bietet neben Bluetooth®-Schnittstelle, Multifunktionslenkrad, 2-stufiger Sitzheizung vorn und beheizbaren Außenspiegeln auch eine optische Aufwertung. Diese ist nicht nur das optische Markenzeichen des Pick-ups im neuen „Dynamic Shield“-Design, sondern auch normalerweise erst mit der nächsthöheren Ausstattungslinie verfügbar: silberfarbener Kühlergrill, gezielt gesetzte Akzente in Chrom-Optik und Nebelscheinwerfer.

In der mittleren PLUS-Ausstattung (ab 34.890 Euro*) kommen neben den Möglichkeiten aus dem optionalen Komfort-Paket noch LED-Rückleuchten, Rückfahrkamera, Licht- und Regensensor, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, ein Spurhalteassistent sowie ein Auffahrwarnsystem mit Fußgängererkennung und Notbremsassistent hinzu. Das Cockpit wertet eine Klavierlack-Optik mit silbernen Akzenten auf. Das permanente Allradsystem „Super Select 4WD-II“ erweitern eine Bergabfahrhilfe**, die für eine gleichbleibende Geschwindigkeit auf Abfahrten sorgt, und eine Offroad-Traktionskontrolle** mit vier wählbaren Fahrmodi für Schotter, Schnee, Sand und steinige Untergründe.

Zur Einführung bekommt der Profi unter den Pick-ups eine attraktive Intro Edition (ab 37.990 Euro*) die ausschließlich als Doppelkabine mit Handschaltung oder Automatik verfügbar ist und auf der PLUS-Ausstattung aufbaut. Die Mehrausstattung besteht unter anderem aus LED-Scheinwerfern. 2-Zonen-Klimaautomatik und innovativen Fahrassistenzsystem wie dem Totwinkel-, Auspark- und Fernlichtassistent.

Die ausschließlich mit 6-Gang-Automatik und Doppelkabine angebotene TOP-Version (ab 43.390 Euro*) verfügt über, Lederausstattung inklusive eines elektrisch einstellbaren Fahrersitzes, ein beheizbares Lenkrad und die 360-Grad-Kameraansicht, die Manövrieren und Rangieren selbst auf kleinstem Raum zum Kinderspiel macht.

Unter der um 40 Millimeter angehobenen Motorhaube arbeitet nun ein ebenso kraftvoller wie effizienter 2.2 Liter ClearTec-Turbodiesel mit 110 kW (150 PS) und einem maximalen Drehmoment von 400 Nm. Der leistungsstarke Vierzylinder erfüllt bereits die strenge Abgasnorm Euro 6d-TEMP-EVAP. Als Alternative zum Schaltgetriebe wird für die Varianten mit Doppelkabine eine neu entwickelte 6-Gang-Wandlerautomatik (ab 38.190 Euro*) angeboten. Ein zu 100 Prozent sperrbares Hinterachsdifferenzial ist bereits serienmäßig an Bord. Der neue L200 fährt nicht nur mit einem serienmäßig zu 100 Prozent sperrbaren Hinterachsdifferenzial vor, sondern auch wahlweise mit dem zuschaltbaren Allradantrieb „Easy Select 4WD“ oder mit dem permanenten „Super Select 4WD-II“-Allradsystem vor. Der Profi-L200 garantiert mit diesem Leistungsumfang stets beste Traktion und Sicherheit und ist für alle Arbeiten bestens gewappnet.

 

 

* Nur bei Doppelkabine erhältlich.
** Unverbindliche Preisempfehlung der MMD Automobile GmbH, ab Importlager, zzgl. Überführungskosten, Metallic-, Perleffekt- und Premium-Metallic-Lackierung gegen Aufpreis.

 

 

Messverfahren VO (EG) 715/2007, VO (EU) 2017/1151; L200 Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 7,9–7,5. CO2-Emission (g/km) kombiniert 206–198. Effizienzklasse D–C. Die Werte wurden entsprechend neuem WLTP-Testzyklus ermittelt und auf das bisherige Messverfahren NEFZ umgerechnet.
Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007, VO (EU) 2017/1151 (für Benzin- und Dieselfahrzeuge) bzw. ECE R 101 (für Elektro- und Hybridfahrzeuge) unter Berücksichtigung des in Übereinstimmung mit dieser Vorschrift festgelegten Fahrzeugleergewichts ermittelt. Zusätzliche Ausstattungen, Wetterbedingungen und Fahrweise können zu höheren als den angegebenen Verbrauchs- sowie CO2-Werten führen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG
Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und von anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Ein Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen aller in Deutschland angebotenen neuen Personenkraftfahrzeugmodelle ist unentgeltlich an jedem Verkaufsort in Deutschland erhältlich, an dem neue Personenkraftfahrzeuge ausgestellt oder angeboten werden.

     

Über Mitsubishi

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölfmal die Rallye Paris–Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Outlander Plug-in Hybrid ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb.

Die Deutschland-Zentrale der MMD Automobile GmbH (MMDA), des deutschen Importeurs von Mitsubishi Fahrzeugen, ist seit Dezember 2017 in Friedberg angesiedelt. Das europäische Entwicklungs- und Designzentrum von MMC ist sesshaft in Trebur.

Im Jahre 1977 begann in Rüsselsheim die Auslieferung der ersten Fahrzeuge mit den drei Diamanten im Kühlergrill. In der mittlerweile 40-jährigen Firmengeschichte von Mitsubishi Motors in Deutschland wurden insgesamt mehr als 1,7 Millionen Fahrzeuge verkauft. Heute sind rund 500.000 zugelassene Mitsubishi Modelle auf deutschen Straßen unterwegs. Die Mitsubishi Modelle werden in Deutschland von Händlern an mehr als 600 Vertriebs- und Servicestandorten angeboten.

Seit Anfang 2014 gehört die MMD Automobile GmbH mehrheitlich zur Emil Frey Gruppe Deutschland.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument