MITSUBISHI MOTORS in Deutschland folgen

So sehen Sieger aus: L200 überzeugt erneut bei der Wahl zum Firmenauto des Jahres

Pressemitteilung   •   Apr 20, 2018 11:07 CEST

  • Platz eins für L200 in der Importklasse Pick-up
  • Zweitplatzierter in der Klasse Pick-up

Zum 20. Mal testeten 250 Fuhrparkmanager drei Tage lang rund um den Europapark Rust insgesamt 96 Fahrzeuge,um in zwölf Kategorien das „Firmenauto des Jahres 2018“ zu wählen. Neben Kriterien wie Karosserie, Innenraum, Antrieb, Fahreigenschaften und Komfort wurden dabei auch das Design sowie Markenimage und vor allem die Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit der Autos bewertet.

Zum zweiten Mal konnte der Mitsubishi L200 die Testfahrer überzeugen und wurde mit dem 1. Platz in der Klasse Importwertung Pick-ups geehrt. Der L200 punktete bei den Testern durch seinen permanenten Allrad, den kleinen Wendekreis, sein agiles Handling und die Anhängelast von bis zu 3,5 Tonnen.

„Der zweite Platz in der Gesamtwertung Pick-ups zeigt uns, dass wir mit unserem Fahrzeug im gewerblichen Bereich bestens aufgestellt sind. Durch seine Wandlungsfähigkeit ist der L200 in vielen Fuhrparks und Gewerken einsetzbar und für Privatkunden ein sportlicher Wegbegleiter“, sagt Dr. Kolja Rebstock, Geschäftsführer von Mitsubishi in Deutschland.

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölf Mal die Rallye Paris Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Plug-in Hybrid Outlander ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb.

Die Deutschlandzentrale der MMD Automobile GmbH (MMDA), dem deutschen Importeur von Mitsubishi Fahrzeugen ist seit Dezember 2017 in Friedberg angesiedelt. Das europäische Entwicklungs- und Designzentrum von MMC ist sesshaft in Trebur.

Im Jahre 1977 begann in Rüsselsheim die Auslieferung der ersten Fahrzeuge mit den drei Diamanten im Kühlergrill. In der mittlerweile 40-jährigen Firmengeschichte von Mitsubishi Motors in Deutschland wurden insgesamt mehr als 1,7 Millionen Fahrzeuge verkauft. Heute sind rund 500.000 zugelassene Mitsubishi Modelle auf deutschen Straßen unterwegs. Die Mitsubishi Modelle werden in Deutschland von Händlern an mehr als 600 Vertriebs- und Servicestandorten vertrieben.

Seit Anfang 2014 gehört die MMD Automobile GmbH mehrheitlich zur Emil Frey Gruppe Deutschland.