MITSUBISHI MOTORS in Deutschland folgen

Weltpremiere des neuen L200/Triton: Verkaufsstart in Thailand am 17. November

Pressemitteilung   •   Nov 09, 2018 09:10 CET

  • Auftakt zur Markteinführung in 150 Ländern weltweit

Bangkok, 9. November 2018. Die Mitsubishi Motors Corporation (MMC) gibt heute in Bangkok die Weltpremiere ihres neuen Pick-up-Modells L200/Triton mit bis zu einer Tonne Nutzlast bekannt. Der Verkauf startet am 17. November 2018 in Thailand.

Beim L200/Triton handelt es sich um die neueste Generation eines Fahrzeugs, das in diesem Jahr bereits seinen 40. Geburtstag feiert. Gebaut wird es im Werk Laem Chabang der Mitsubishi Motors Co. Ltd. (MMTh), dem thailändischen Produktions- und Distributionsstandort von Mitsubishi.

Der L200/Triton ist ein globales strategisches Modell, das nach der Markteinführung in Thailand in den übrigen Märkten der ASEAN-Region sowie in Ozeanien, dem Mittleren Osten, Europa, Afrika und Lateinamerika eingeführt wird. Am Ende werden es rund 150 Länder weltweit sein, in denen das Fahrzeug verkauft wird.

„Der neue Triton/L200 zählt zu unseren wichtigsten globalen strategischen Modellen“, sagte Mitsubishi Motors CEO Osamu Masuko anlässlich der Weltpremiere, „sein Erfolg wird das nachhaltige Wachstum des Unternehmens beschleunigen. Die neue Modellgeneration bringt Fortschritte in Punkten wie Dauerhaltbarkeit, Zuverlässigkeit und Komfort – Merkmale, die in 40 Jahren seit der Einführung der Serie immer weiterentwickelt wurden. Ich bin überzeugt, dass die Neuauflage die vielfältigen Anforderungen und Wünsche unserer Kunden auf der ganzen Welt erfüllen wird.“

Im Überblick

Die Entwicklung des neuen L200/Triton ist eine Verkörperung des Leitmotivs „EngineeredBeyond Tough“, das den gesamten Entstehungsprozess begleitete. Zu den Merkmalen, die die Konkurrenzfähigkeit des Fahrzeugs noch einmal deutlich erhöhen, gehören ein kraftvolles Design mit der neuesten Generation der „Dynamic Shield“-Frontansicht, ein weiterentwickeltes Allradsystem mit optimierter Geländegängigkeit sowie neueste aktive Sicherheits- und Fahrerassistenzsysteme. Erheblich verbessert zeigt sich das neue Modell außerdem in Kriterien wie Langlebigkeit und Zuverlässigkeit, die von gewerblichen Nutzern gefordert werden; hinzu kommen Komfort- und Fahreigenschaften, die vor allem den Wünschen privater Eigner entsprechen.

1. Kraftvolles „Engineered Beyond Tough“-Design

Mit dem neuen L200/Triton wurde ein Konzept namens „Rock Solid“ revitalisiert, das innen wie außen die Essenz des Leitmotivs „Engineered Beyond Tough“ verkörpert – eine von Ingenieurskunst und Know-how getragene Stärke.

Die Vorderansicht des L200/Triton wird von der neuesten Entwicklungsstufe des „Dynamic Shield“-Designs geprägt, wobei die hoch angesetzte Linienführung der Motorhaube sowie höher positionierte Scheinwerfer die Fahrzeugfront kraftvoller und imposanter erscheinen lassen. In der Seiten- und Rückansicht vermitteln neue Karosseriekonturen mit kontrastreichen, scharfen Linien, verbreiterten Radhäusern sowie markanten Akzenten die Stärke und zugleich die Modernität eines Mitsubishi Trucks. Beleuchtung und Stoßfänger verbinden als Bestandteile des robusten Auftritts die Front- und Heckpartie und unterstreichen optisch die Breite des Fahrzeugs.

Der neu gestaltete Innenraum sowie der Armaturenbereich samt Luftdüsen vermitteln den Eindruck von Robustheit und Modernität, wobei Soft-Touch-Materialien und Nähte an Bodenkonsole, Armlehnen und Feststellbremse für hohe Materialanmutung sorgen.

2. Allradsystem mit verbesserter All-Terrain-Performance

Die Allradversionen des neuen L200/Triton verfügen entweder über das „Super-Select 4WD“-System für optimale Traktion und Fahrstabilität auf jedem Untergrund oder über „Easy- Select 4WD“, das bei wechselnden Fahrbedingungen leichtes Umschalten zwischen den Fahrmodi ermöglicht. Durch zusätzliche Fahrmodi bieten beide Systeme eine verbesserte Geländegängigkeit.

Sowohl Super-Select 4WD als auch Easy-Select 4WD beinhalten einen neuen Offroadmodus mit den Einstellmöglichkeiten GRAVEL, MUD/SNOW, SAND sowie ROCK (nur 4LLc). Über Eingriffe in Motorleistung, Antriebs- und Bremssystem reguliert dieses Fahrprogramm bei Bedarf den Radschlupf und dadurch die Geländegängigkeit sowie die Fähigkeit des Fahrzeugs, sich aus tiefem Schlamm oder Schnee zu befreien. Eine elektronisch gesteuerte Bergabfahrhilfe („Hill Descent Control“) stellt darüber hinaus sicher, dass der Fahrer besonders steile oder rutschige Abfahrten mit zusätzlichen Sicherheitsreserven bewältigen kann.

3. Aktive Sicherheits- und Fahrerassistenzsysteme

Der neue L200/Triton besitzt den extrem belastbaren und zuverlässigen Leiterrahmen des Vorgängermodells, eine Kabine mit Hochsicherheitsstruktur sowie neueste Aktiv-Sicherheits- und Fahrerassistenzsysteme mit folgenden Elementen:

  • Forward Collision Mitigation (FCM): erkennt Fahrzeuge und Fußgänger im Frontbereich.
  • Totwinkelwarnung (BSW mit LCA): erkennt Fahrzeuge hinter beziehungsweise schräg hinter dem eigenen Fahrzeug und unterstützt den Fahrer gegebenenfalls durch akustische und optische Warnsignale (Blinkleuchte im Fahreraußenspiegel) beim sicheren Fahrspurwechsel.
  • Rear Cross Traffic Alert (RCTA): hilft auf die gleiche Weise, beim Rückwärtsfahren Kollisionen zu vermeiden.
  • Ultrasonic Misacceleration Mitigation System (UMS): reduziert die Unfallgefahr durch zu starkes Betätigen des Gaspedals beim An- oder Rückwärtsfahren in Parkhäusern oder anderweitig beengter Umgebung.
  • Multi Around Monitor (assistiert durch Parksensoren): bietet einen komfortablen Überblick über die unmittelbare Umgebung durch Darstellung des Fahrzeugs aus der Vogelperspektive.

4. Performance und Funktionalität eines Pick-up-Trucks

Im Hinblick auf Langlebigkeit, Zuverlässigkeit für den gewerblichen Einsatz sowie Komfort und Fahrverhalten für die private Nutzung bietet der neue L200/Triton zahlreiche durch den Schlüsselbegriff „Engineered Beyond Tough“ definierte Optimierungen.

So verbessert der Einsatz größerer Bremsscheiben und Bremskolben an der Vorderachse die Verzögerungsleistung und das Pedalgefühl, während Stoßdämpfer mit größerem Ölvolumen an der Hinterachse den Federungskomfort verfeinern. Dazu kommt der Wechsel vom 5-stufigen Automatikgetriebe auf einen 6-Gang-Schaltautomaten, der noch kraftvolleres Beschleunigen und sanfte Gangwechsel bietet.

Roll-out-Planung

Nach dem Verkaufsstart in Thailand am 17. November soll der neue L200/Triton nacheinander in den Märkten der ASEAN-Region sowie in Ozeanien, dem Nahen Osten, Europa, Afrika und Lateinamerika eingeführt und schließlich in rund 150 Ländern weltweit angeboten werden.

Für das laufende Geschäftsjahr plant die MMC den Absatz von insgesamt etwa 180.000 Einheiten des aktuellen und des neuen Modells. In puncto Absatz war der L200/Triton im vergangenen Geschäftsjahr als globales strategisches Kernmodell der zweitbeste Vertreter des Mitsubishi-Modellprogramms nach dem Mittelklasse-SUV Outlander.

Die europäischen Spezifikationen werden mit Markteinführung Mitte 2019 bekanntgegeben.

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölf Mal die Rallye Paris Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Outlander Plug-in Hybrid ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb.

Die Deutschlandzentrale der MMD Automobile GmbH (MMDA), dem deutschen Importeur von Mitsubishi Fahrzeugen ist seit Dezember 2017 in Friedberg angesiedelt. Das europäische Entwicklungs- und Designzentrum von MMC ist sesshaft in Trebur.

Im Jahre 1977 begann in Rüsselsheim die Auslieferung der ersten Fahrzeuge mit den drei Diamanten im Kühlergrill. In der mittlerweile 40-jährigen Firmengeschichte von Mitsubishi Motors in Deutschland wurden insgesamt mehr als 1,7 Millionen Fahrzeuge verkauft. Heute sind rund 500.000 zugelassene Mitsubishi Modelle auf deutschen Straßen unterwegs. Die Mitsubishi Modelle werden in Deutschland von Händlern an mehr als 600 Vertriebs- und Servicestandorten vertrieben.

Seit Anfang 2014 gehört die MMD Automobile GmbH mehrheitlich zur Emil Frey Gruppe Deutschland.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument